up
down
Cover
Lupe

Judith Mundwiler · Textile Kostbarkeiten – textile treasures

192 Seiten, Hardcover, Fadenheftung · DE/EN · 978-3-87512-759-1
22,00 EUR (D) · 22,70 EUR (A) · 31.50 sFr  |  Musterseiten  |  Bestellen
up
down

vom MaroVerlag aus Augsburg

click here to jump to english

gebrauchte materialien wegwerfen? nicht bei judith mundwiler! sie gibt ihnen in verbindung mit textilien einen neuen sinn. so werden teebeutel, alufolien, alte buchseiten, rostige drähte, gräser, blüten, samen mit koreanischer seide und anderen (transparenten) stoffen kombiniert.

Ihre textile Ausdrucksweise sucht sie einerseits in kleinformatigen, detaillierten und rasterähnlichen Objekten. Starke, bewegende und wichtige Themen drückt sie in großen Formaten aus. Dazu wählt sie Stoffe, die sie bedruckt, beschriftet, laminiert, schmilzt oder ausfranst, bevor sie sie mit Maschinen- oder Handstickerei zu vielschichtigen und stets durchscheinenden Bahnen verbindet. Beim Übereinanderschichten dieser Bänder entsteht eine Tiefenwirkung, ohne dass dabei die Leichtigkeit und Transparenz verloren geht – auch wenn ihre neueren Werke oft Aufwühlendes und Trauriges thematisieren. Dazu passen die Betrachtungen zu Leben, Abschied und Tod in den Gedichten ihrer Freundin Susanne Ernst.

Beim Spazierengehen fiel ihr auf, dass Sonne, Wind, Regen, Hitze und Kälte auf den Oberflächen von natürlichen und auch von Menschen geschaffenen Objekten verblüffend ähnliche »Gestaltungstechniken« hervorbringen, wie sie sie in ihren Bildern verwendet. Metall rostet, Farbe blättert ab, Rinde platzt auf, Larven fressen Holz, Moos und Flechten setzen sich auf Oberflächen fest. Diese faszinierenden Ähnlichkeiten stellt sie einander gegenüber.

Über die Autorin

Der handwerkliche Umgang mit textilen Materialien ist seit ihrer Kindheit wichtiger Bestandteil ihrer Freizeitbeschäftigung. Angeregt durch die Näh-, Strick- und Häkelarbeiten ihrer Mutter kreiert Judith Mundwiler Objekte, Puppenausstattungen und später erste eigene Kleider.

Während ihrer Ausbildung zur Werklehrerin erlernt sie den professionellen Umgang mit den verschiedensten textilen und nichttextilen Materialien und Techniken. Der innere Drang, Gefühle und Gedanken in textiler Kunst sichtbar zu machen, wurde im Laufe der Jahre immer größer.

2002 erhält sie die Möglichkeit, ihre Arbeiten in Frankreich, im Val d´Argent, einem breiten, internationalen Publikum zu zeigen und stellt fest, dass sie auch andere Menschen mit ihren in textile Kunstwerke genähten Botschaften berühren und bewegen kann. Seither setzt sie sich noch intensiver mit ihren Bilderwelten und den textilen Möglichkeiten auseinander. Bis heute hat diese Faszination nicht nachgelassen.

judith mundwiler mainly uses waste materials, which most probably would have been dumped unnoticed. she gives them a new purpose in connection with textiles by using tea bags, praline tin foil, old books‘ pages and rusty wires, but also natural materials such as grasses, blooms and seeds, which she then combines with korean silk and other, mainly transparent, textiles.

She searches her textile way to express herself in small-sized, detailed and grid-like objects. Powerful, moving and personally important issues and themes she expresses in large formats.

For that she chooses fabrics, which she prints on, labels, laminates, melts or frays before she combines them to multilayered and translucent tapes by machine or hand embroidery. A multitude of such tapes she then layers on top or next to each other. By that she manages to imply an effect of depth without losing the lightness or transparency. This is of particular importance because she also included soul-stirring and sad themes in her latest works.

The book also includes the profound contemplations on life, farewell and death of the poems of Susanne Ernst.

In connection with the works presented in this book, on her walks she repeatedly discovers that sun, wind, rain, heat and coldness have »shaping techniques« on natural and also human-made objects, which are stunningly similar to the techniques she uses in her artworks. Metal rusts, colour peels off, bark bursts open, larva feed on wood and moss and lichen settle on surfaces.

She juxtaposes these fascinating similarities here.

The Author

Ever since her childhood, the examination of textile material has been an important part of Judith Mundwiler’s leisure activities. Animated and inspired by her mother’s sewing, knitting and crochet handwork, she began creating objects, dresses for puppets and eventually even own dresses.

During her 4-year training program as a textile craft teacher she learned the professional handling of diverse textile and non-textile materials and techniques.

The inner urge to visualize her feelings and thoughts through textile art grew stronger over the years. In 2002 she was given the opportunity to present her works to a broad international audience in France, in the Val d’Argent. This impressing experience made clear to her that she could touch and move other people through her messages sewed into textile artworks.

An even more intense examination of her world of pictures and the textile possibilities was the consequence. Up until today this fascination has not diminished.

Textile Kostbarkeiten – textile treasures

192 pages, hard cover, thread stitching
German/English
978-3-87512-759-1
22,00 EUR (D) · 22,70 EUR (A) · 31.50 sFr

hier klicken, um zu deutsch zu springen.