Galeriebuch

auf Instagram

Die Galeriebuchreihe im Netz
facebook
instagram
pinterest

Textile Kostbarkeiten

22,00 

Gebrauchte Materialien wegwerfen? Nicht bei Judith Mundwiler! Sie gibt ihnen in Verbindung mit Textilien einen neuen Sinn. Bei ihr werden rostige Metalldrähte ebenso wiederverwertet wie Teebeutel und alte Gummibänder. Kombiniert mit hauchzarten transparenten Stoffen und Seide dienen ihre traumhaften textilen Kostbarkeiten gleichzeitig als Inspirationsquelle und als Vorbild für Nachhaltigkeit.

Ex
ISBN: 978-3-87512-759-1 Seiten: 192 SeitenDimensions: 16 x 16 cmEinband: Hardcover | FadenheftungSprachen: Deutsch | Englisch Cover Download

Inhalt

Das große Thema der Nachhaltigkeit lässt sich in den kleinsten Details der textilen Kunst von Judith Mundwiler finden. Zarte Seidenstoffe werden mit hartem Metall, vergessenen Teebeuteln oder zurückgelassenen Bonbonpapieren zu feinen Bahnen geschichtet und kunstvoll verbunden. Beim Übereinanderschichten dieser Bänder entsteht eine Tiefenwirkung, ohne dass dabei die Leichtigkeit und Transparenz verloren geht – auch wenn ihre Werke oft Aufwühlendes und Trauriges thematisieren. Dazu passen die Betrachtungen zu Leben, Abschied und Tod in den Gedichten ihrer Freundin Susanne Ernst.

Ihre textile Ausdrucksweise sucht Judith Mundwiler einerseits in kleinformatigen, detaillierten und rasterähnlichen Objekten. Starke, bewegende und wichtige Themen drückt sie in großen Formaten aus. Dazu wählt sie Stoffe, die sie bedruckt, beschriftet, laminiert, schmilzt oder ausfranst, bevor sie sie mit Maschinen- oder Handstickerei zusammenfügt.

In ihrem Werk stellt die Schweizerin ihre Textilkunst der entsprechenden Inspiration aus der Natur gegenüber. Beim Spazierengehen fiel ihr auf, dass Sonne, Wind, Regen, Hitze und Kälte auf den Oberflächen von natürlichen und auch von Menschen geschaffenen Objekten verblüffend ähnliche »Gestaltungstechniken« hervorbringen, wie sie sie in ihren Bildern verwendet. Metall rostet, Farbe blättert ab, Rinde platzt auf, Larven fressen Holz, Moos und Flechten setzen sich auf Oberflächen fest. Diese faszinierenden Ähnlichkeiten stellt sie einander gegenüber. Die Detailfotografie, die die Vielfalt an Materialien hervorhebt, verbindet sich mit poetischen Gedichten zu einem Gesamtkunstwerk.

Über die Autorin

Der handwerkliche Umgang mit textilen Materialien ist seit ihrer Kindheit wichtiger Bestandteil ihrer Freizeitbeschäftigung. Angeregt durch die Näh-, Strick- und Häkelarbeiten ihrer Mutter kreiert Judith Mundwiler Objekte, Puppenausstattungen und später erste eigene Kleider.

Während ihrer Ausbildung zur Werklehrerin erlernt sie den professionellen Umgang mit den verschiedensten textilen und nichttextilen Materialien und Techniken. Der innere Drang, Gefühle und Gedanken in textiler Kunst sichtbar zu machen, wurde im Laufe der Jahre immer größer.

2002 präsentierte sie ihre Arbeiten in Frankreich, im Val d’Argent im Rahmen des Europäischen Patchworkfestivals einem breiten, internationalen Publikum.

Zusätzliche Information

Gewicht0.22 kg
Größe16 x 16 cm
Autor

Judith Mundwiler

Pages

192 Seiten

Einband

Hardcover, Fadenheftung

Sprachen

Deutsch, Englisch